Qualitätsmanagement in der Pflege: So erfüllen Sie alle Standards

 

Die Pflegebranche steht schon heute vor stetig größer werdenden Herausforderungen: Die Gesellschaft wird immer älter und mehr und mehr Menschen müssen im Alter gepflegt werden. Gleichzeitig sorgt der Fachkräftemangel dafür, dass es deutlich schwieriger geworden ist, geeignetes Personal zu finden.

Aus diesem Grund gewinnt das Qualitätsmanagement in der Pflege zunehmend an Bedeutung. Es kann zum Beispiel dazu beitragen, das vorhandene Personal effizienter einzuteilen und die bestmögliche Versorgung der zu pflegenden Personen sicherzustellen.

Doch häufig ist es leichter gesagt als getan, Pflege Qualitätsmanagement zu betreiben. Denn der Arbeitsalltag ruht nicht, während eine Menge neue Herausforderungen auf Sie zukommen. Wieso das Qualitätsmanagement in der Pflege so wichtig ist, welche Chancen es bietet und wie der QM-Pilot Sie dabei unterstützt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Qualitätsmanagement in der Pflege?

Der Begriff Qualitätsmanagement in der Pflege beschreibt die Arbeit mit nachvollziehbaren und nachprüfbaren Standards, welche die bestmögliche Versorgung der Patienten sicherstellen sollen. Anhand dieser Pflegestandards wird die aktuelle Situation bewertet und für die Zukunft verbessert.

Qualitätsmanagement Pflege digital

Definition & Aufgaben von Qualitätsmanagement in der Pflege

Auch, wenn das Qualitätsmanagement in der Pflege einfach erklärt ist, gestaltet sich die Umsetzung häufig als schwierig. In dieser Branche sind die Anforderungen enorm hoch: Die Versorgung von alten und kranken Menschen erfordert ein hohes Maß an Genauigkeit. Zudem müssen Hygienevorschriften und gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden.

Um diese und viele weitere wichtige Punkte sicherzustellen, gibt es das Qualitätsmanagement in der Pflege:

  • Dabei wird zunächst geprüft, wie die aktuelle Situation ist.
  • Anhand festgelegter Kriterien kann bestimmt werden, welche Aspekte und Schritte bereits gut laufen und an welchen Orten Handlungsbedarf besteht.
  • Im nächsten Schritt werden notwendige Veränderungen vorgenommen. Das kann sich auf die verschiedensten Bereiche beziehen und zum Beispiel das Einstellen von neuem Personal oder eine Umverteilung der Schichten sein.

Mit dem Qualitätsmanagement für die Pflege soll also sichergestellt werden, dass die Einrichtung Patienten bestmöglich und sicher versorgt werden. Außerdem wird das Qualitätsmanagement (kurz QM) dauerhaft betrieben.

Es wird kontinuierlich geprüft, ob die Standards eingehalten werden. Die Umstände können sich durch verschiedene Faktoren verändern, sodass es zu jeder Zeit notwendig sein kann, neue Änderungen vorzunehmen, damit die Qualität der Arbeit auf einem hohen Standard bleibt.

Vor- und Nachteile des Qualitätsmanagements in der Pflege

Qualitätsmanagement in der Pflege ist verpflichtend, denn es ist gesetzlich vorgeschrieben. Das ist bei weitem aber nicht der einzige Grund, wieso Sie in Ihrer Einrichtung QM Management betreiben sollten. Welche weiteren Vorteile es hat und welche Herausforderungen auf Sie zukommen, erfahren Sie hier.

1. Vorteil: Es gibt einen einheitlichen Standard

Das Qualitätsmanagement für die Pflege ist aus einem wichtigen Grund gesetzlich vorgeschrieben: Die Regelungen sollen sicherstellen, dass in allen Seniorenheimen, Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten ein einheitlicher Standard gilt. Vor dieser wegweisenden Entscheidung war die Qualität der Pflege teils sehr unterschiedlich.

Die Einführung des Qualitätsmanagements für die Pflege hat einen Teil dazu beigetragen, dieses Problem anzugehen.

  Qualitätsmanagement Pflege Sicherheit

Alle Pflegeeinrichtungen arbeiten nach denselben Standards, mit dem Ziel, dass alle pflegebedürftigen Menschen in allen Pflegestellen gleich gut behandelt werden.

Natürlich zählen auch andere Faktoren wie ein freundlicher Umgangston, eine ansehnliche Einrichtung und ein schöner Standort: Was aber am wichtigsten bleibt, ist die Pflegeleistung, denn die Patientenzufriedenheit spielt eine sehr wichtige Rolle. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Standards erfüllen, haben Sie gute Chancen, Ihre Patienten bestmöglich zu versorgen und dabei wirtschaftlich und konkurrenzfähig zu handeln.

Sie können dafür auch Zufriedenheitsbefragungen durchführen. Diese sind häufig Teil des QMs und helfen Ihnen, die Qualität Ihrer Arbeit zu optimieren.

2. Vorteil: Transparenz & vollständige Dokumentation

Qualitätsmanagement Pflege Dokumentation

In der Pflege ist es von großer Bedeutung, dass alle Arbeiten genauestens dokumentiert werden. Das umfasst beispielsweise das Anlegen von Medikamentenplänen, das Festhalten verschiedener Pflegeleistungen sowie Aufzeichnungen zu dem Gesundheitszustand der Patienten.

Das ist zum einen wichtig, um eine sichere und fachmännische Versorgung sicherzustellen. Die Gesundheit steht zu jeder Zeit im Fokus: Probleme fallen auf und werden dokumentiert, Verschlechterungen oder Veränderungen des Allgemeinzustandes lassen sich dadurch besser und schneller erkennen.

Zum anderen ist eine vollständige Dokumentation auch eine wichtige Absicherung. Zu den Zielen des Qualitätsmanagements in der Pflege zählt es nämlich auch, Ihre Einrichtung vor rechtlichen Konsequenzen zu schützen. Fühlt sich ein Patient falsch behandelt, können Sie alle Schritte nachweisen und belegen. Das können in Streitfällen wichtige Beweise sein.

3. Vorteil: Gesetzliche Grundlagen für das Qualitätsmanagement in der Pflege

Der Gesetzgeber hat erkannt, wie wichtig es ist, dass es ein einheitliches Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen sowie in der Pflege gibt. Die Gesundheit der Patienten hängt davon ab, dass sie zu jeder Zeit richtig behandelt werden. Die eingeführten Standards sollen dies sicherstellen.

Als Pflegeeinrichtung sind Sie also dazu verpflichtet, ein Qualitätsmanagement zu betreiben. In einigen Fällen können zudem auch Stakeholder diese Bedingung stellen. Dafür gibt es verschiedene Standards und Zertifizierungen. Besonders verbreitet ist der Standard für Qualitätsmanagement ISO 9001.

 

Qualitätsmanagement Pflege Gesetz

Der Gesetzgeber hat erkannt, wie wichtig es ist, dass es ein einheitliches Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen sowie in der Pflege gibt. Die Gesundheit der Patienten hängt davon ab, dass sie zu jeder Zeit richtig behandelt werden. Die eingeführten Standards sollen dies sicherstellen.

Als Pflegeeinrichtung sind Sie also dazu verpflichtet, ein Qualitätsmanagement zu betreiben. In einigen Fällen können zudem auch Stakeholder diese Bedingung stellen. Dafür gibt es verschiedene Standards und Zertifizierungen. Besonders verbreitet ist der Standard für Qualitätsmanagement ISO 9001.

Bei dieser Zertifizierung für Qualitätsmanagement, die unter anderem durch den TÜV Süd geprüft wird, stehen vor allem Transparenz, Kundenzufriedenheit und eine niedrige Fehlerquote im Vordergrund.

Mit dieser Zertifizierung können Sie dann einerseits Ihr QM nachweisen und Ihre Pflicht erfüllen, andererseits ist sie auch ein gutes Signal an Patienten und mögliche Investoren. Sie zeigen, dass in Ihrer Einrichtung nach den gesetzlichen Standards gearbeitet wird und Sie langfristig eine exzellente Qualität der Arbeit garantieren können.

Das sollten Sie bedenken: Zusätzliche Arbeitsbelastung

Das Qualitätsmanagement für die Pflege geht mit einer großen Herausforderung einher: Es kann mit viel Aufwand verbunden sein. Dieser fällt neben der alltäglichen Arbeitsbelastung an und kann häufig nicht aufgefangen werden. Ohne eine professionelle Software ist dies schwer umzusetzen. Eine Qualitätsmanagement Software, wie der QM-Pilot, hilft Ihnen und erleichtert das Qualitätsmanagement merklich.

Die Software wurde speziell für das professionelle Qualitätsmanagement entwickelt und bietet viele hilfreiche Funktionen für den Pflegesektor. Sie ermöglicht es Ihnen unter anderem, die einzelnen Prozesse in Ihrer Einrichtung zu dokumentieren und übersichtlich abzubilden. Auf Grundlage dieser Prozessdokumentation lassen sich Fehlerquellen leichter erkennen und beseitigen.

Somit bietet der QM-Pilot eine moderne und verlässliche Unterstützung. Er hilft Ihnen dabei, Ihre gesetzliche Pflicht zu erfüllen und das Qualitätsmanagement für die Pflege auch in Zukunft sicher und benutzerfreundlich zu betreiben. Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, welche weiteren Vorteile unsere Software Ihnen bietet. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.

Qualitätsmanagement in der Pflege & Aufgaben im Pflegealltag 

 

Die zentrale Aufgabe des Qualitätsmanagements in der Pflege ist es, eine fachgerechte Pflege der Patienten zu gewährleisten. Dies stellt häufig eine große Herausforderung dar, denn eine optimale Pflege setzt sich aus vielen einzelnen Puzzleteilen zusammen.

Es gibt die verschiedensten Faktoren, die für das Qualitätsmanagement in der Pflege wichtig sind. Dafür müssen unter anderem folgende Aufgaben erfüllt werden:

Qualitätsmanagement Pflege Aufgaben
  • Analyse der Ist-Situation und der jetzigen Pflegestandards
  • Analyse der wirtschaftlichen Situation der Einrichtung
  • Entwicklung von Verbesserungen für den Qualitätsstandard
  • Umsetzung und Überprüfung der neuen Strategien
  • Erstellung von internen QM-Handbüchern
  • Kontinuierliches Controlling des Qualitätsmanagements
  • Kommunikation in Bezug auf das QM – sowohl intern als auch extern

Wie Sie sehen, ist das Qualitätsmanagement in der Pflege äußert umfangreich. Es muss kontinuierlich betrieben werden, um einen hohen Standard in Ihrer Einrichtung zu garantieren. Zudem sind Erfolgskontrollen wichtig. Haben Sie das QM sorgfältig betrieben und an neuen Lösungen gearbeitet, fruchten diese im Idealfall und führen zu einer besseren Pflegequalität.

Das QM macht es Ihnen dank seiner guten Übersicht leicht, die Ergebnisse zu prüfen und festzuhalten, ob die Lösungen funktionieren. Genau hier liegt auch die Stärke unseres QM-Pilots: Er ist leicht anzuwenden, übersichtlich und ermöglicht ein genaues Monitoring.

Darüber hinaus fungiert er auch als Audit Software, also zur Überprüfung und Bewertung bestehender Prozesse. So können Sie die Auditverwaltung mit dem Qualitätsmanagement verbinden. Sie verwalten alle auditrelevanten Daten und bilden den gesamten Prozess in nur einem Tool ab. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie zu diesem Thema weitere Informationen benötigen.

Voraussetzungen & Ansprüche für das QM in der Pflege

Mit dem Qualitätsmanagement entscheiden Sie sich dafür, in Ihrer Einrichtung nach bestimmten Grundsätzen zu arbeiten. Eine Voraussetzung ist also, dass Sie diese Standards festlegen und auch vertreten können. Im Pflegebereich sind es häufig folgende Aspekte, die im Fokus stehen:

  • Patientenorientierung: Das Wohl der Patienten hat oberste Priorität
  • Mitarbeiterbeteiligung: Mitarbeiter müssen informiert, unterstützt und teilweise auch weitergebildet werden
  • Verbesserung: Die Leistung wird kontinuierlich erfasst, bewertet und bei Bedarf optimiert
  • Führung: Die getroffenen Maßnahmen werden umgesetzt und kontrolliert
  • Entscheidungen: Fakten und Daten helfen sachbezogene Entscheidungen zu treffen

All diese Grundsätze tragen in ihrer Gesamtheit zu einer besseren Qualität der Pflege bei. Um diese umzusetzen, müssen verschiedene Gruppen in der Pflegeeinrichtung einbezogen werden.

Pflegeleitung: Umsetzung der Maßnahmen

Die Pflegeleitung hat die schwierige Aufgabe, die beschlossenen Maßnahmen umzusetzen. Das heißt, dass sie diese zunächst den Mitarbeitern vorstellt. Sie müssen detailliert und transparent darüber informiert werden, welche Änderungen es gibt und wie diese umgesetzt werden sollen.

Der nächste Schritt ist es dann, die Umsetzung zu überprüfen. Die Pflegeleitung schaut also genau hin, ob alle Stellen die Änderungen reibungslos umsetzen. Dabei kann es auch nötig werden, bestimmte Abteilungen oder Mitarbeiter darauf hinzuweisen, dass die Maßnahmen noch nicht korrekt umgesetzt werden.

Angestellte: Weiterbildung & Anpassung an neue Prozesse

Wenn neue Strategien für die Pflege entwickelt wurden, müssen die Mitarbeiter diese umsetzen. Sie müssen sich an die neue Situation anpassen und benötigen möglicherweise Unterstützung und weitere Erklärungen dabei.

Zudem können im Rahmen des Qualitätsmanagements für die Pflege Weiterbildungen nötig werden. Im Laufe des QMs zeigt sich, an welchen Stellen Schwächen bestehen und dass bestimmte Kurse und Auffrischungseinheiten den Mitarbeitern helfen können, die Patienten noch besser zu versorgen. Sie können diese z.B. im QM-Pilot abbilden und festhalten, welche Mitarbeiter in welchen Bereichen fortgebildet werden sollen.

Ressourcenmanagement: Freigabe & Controlling zusätzlicher Mittel

Im Rahmen des Qualitätsmanagements für die Pflege treten häufig Optimierungspotenziale zutage, die zusätzliche Kosten verursachen können. Das kann der Lohn für neu eingestellte Mitarbeiter sein oder die Anschaffung neuer Geräte oder Pflegemittel. Andererseits kann es auch darum gehen, die vorhandenen Ressourcen effizienter einzusetzen, indem beispielsweise besser geplant wird.

Die Aufgabe des Ressourcenmanagements ist es, die Balance zu halten. Auch Pflegeeinrichtungen müssen wirtschaftlich arbeiten. Deshalb ist es einerseits wichtig, dass zusätzliches Budget für die Veränderungen freigegeben wird, andererseits aber auch der finanzielle Rahmen nicht überschritten wird. Zudem sollte festgehalten werden, ob sich das QM langfristig positiv auf die Wirtschaftlichkeit auswirkt.

Qualitätsmanagement Pflege: Voraussetzungen auf der technischen Ebene

Qualitätsmanagement Pflege Technik

Um das Qualitätsmanagement in der Pflege professionell ausführen zu kommen, benötigen Sie eine Prozessmodellierung Software wie den QM-Pilot. Die technischen Voraussetzungen dafür sind überschaubar.

Sie haben die Möglichkeit, unsere Software inhouse, also bei Ihnen vor Ort, zu betreiben. Der Installationsaufwand dafür beträgt maximal zwei Stunden. Der QM-Pilot steht Ihnen also schnell zur Verfügung.

Alternativ bieten wir unseren Service auch als Cloud-Lösung an. Damit besteht für Sie keine Notwendigkeit, die Software zu installieren. Auch in diesem Fall steht sie Ihnen in kürzester Zeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Einzelheiten zu diesem Thema erfahren möchten.

Konfliktpotenzial: Kritik an den getroffenen Entscheidungen

Diese drei Beispiele zeigen, dass das Qualitätsmanagement in der Pflege auch Konfliktpotenzial birgt. Dieses ist häufig darin begründet, dass die getroffenen Maßnahmen nicht bei allen Beteiligten auf Anklang stoßen.

Sind Mitarbeiter zum Beispiel der Meinung, dass die Veränderungen der Prozesse nicht von Vorteil sind, können Sie diese möglicherweise weiterhin nach dem alten Muster ausführen. Die Pflegeleitung muss hingegen dafür Sorge tragen, dass die neuen Lösungen durchgeführt werden. Diese Situationen bergen ein erhebliches Konfliktpotenzial.

Da Sie mit einer QM-Software transparent arbeiten, können Sie Konflikte dadurch entschärfen und dem Gedanken hinter den neuen Lösungen faktisch belegen.

Qualitätsmanagement in der Pflege: Beispiele aus der Praxis

 

Anhand von einem Fallbeispiel für Qualitätsmanagement in der Pflege möchten wir Ihnen zeigen, wie groß der Vorteil eines optimal ausgerichteten QMs für Ihre Einrichtung sein kann. Dafür stellen wir Ihnen das fiktive Seniorenheim Sonnenschein vor:.

Schritt 1: Notwendigkeit für Qualitätsmanagement wird erkannt

Das Seniorenheim Sonnenschein stellt immer wieder fest, dass das Personal nicht richtig eingesetzt wird. An Wochenenden herrscht Personalmangel, während unter der Woche häufig zu viele Pfleger vor Ort sind. Zudem sind mehrere Aushilfen abgesprungen, sodass eine sichere Versorgung der Bewohner nur noch schwer möglich ist.

Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie die Notwendigkeit für das QM erkannt werden kann. Auch häufige Beschwerden durch Patienten und Angehörige oder eine schlechte wirtschaftliche Lage können eine Veränderung durch QM notwendig machen.

Da Qualitätsmanagement in der Pflege gesetzlich vorgeschrieben ist, setzt das Seniorenheim die Leitlinien bereits um. Allerdings scheint das bisherige Vorgehen für die Optimierung der Arbeitsabläufe nicht auszureichen.

Schritt 2: QM-Pilot wird als geeignete Software implementiert

Da das bisherige Qualitätsmanagement nicht funktioniert, entscheidet sich das Seniorenheim Sonnenschein dazu, auf eine professionelle Software umzusteigen. Nach einer ersten Beratung entscheidet es sich für unseren QM-Piloten. In einer Remote-Sitzung wird die Software durch unsere Mitarbeiter installiert und ist dann einsatzbereit.

Schritt 3: Probleme werden erkannt & Lösungen entwickelt

Der QM-Pilot wird in Betrieb genommen und es werden alle Arbeitsprozesse und relevanten Daten erfasst. Sie werden in der Software übersichtlich abgebildet, sodass das Seniorenheim Sonnenschein feststellt, dass zwei Pflegekräfte in Vollzeit fehlen, die auch bereit sind, an Wochenenden zu arbeiten.

Schritt 4: Probleme werden dank der getroffenen Maßnahmen behoben

Das Seniorenheim Sonnenschein hat zwei Stellenanzeigen veröffentlicht und konnte somit zwei neue Pflegekräfte einstellen und diese für die Wochenenden einteilen. Nach einigen Wochen zeigt sich, dass das gesamte Personal nun entspannter arbeiten kann und die Patienten ideal versorgt sind. In den nächsten Monaten zeigt das Monitoring, dass die Bewohner zufriedener sind und sich Beschwerden reduziert haben.

QM-Pilot nutzen & Qualitätsmanagement in der Pflege professionell durchführen

Mit dem QM-Pilot erfüllen Sie Ihre gesetzliche Pflicht und führen das Qualitätsmanagement für die Pflege professionell durch. Unsere Software ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern hat auch eine hohe Skalierbarkeit und überzeugt mit ihrer guten Übersichtlichkeit.

Qualitätsmanagement ist für die Kapazitäten in der Pflege eine Herausforderung. Der QM-Pilot hilft und nimmt Ihnen eine Menge Arbeit ab. Das schont Ihre Ressourcen und ermöglicht ein detailliertes QM.

Wir freuen uns darauf, Ihnen in einem persönlichen Gespräch die weiteren Vorteile unserer Software zu präsentieren. Kontaktieren Sie uns gerne und lassen sich von uns beraten.

Picture Product Manager Kristin Prüssner

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten Sie mehr über QM-Pilot erfahren? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Präsentationstermin oder fodern Sie einen Zugang zu unserer Demo Umgebung an!

Rufen Sie uns unter +41 61 205 60 20 an
oder senden Sie uns eine Nachricht.